von den pawlowschen
den halbgetöteten
den zu Detektoren umgebauten
Wirtsmenschen in
vTheresienstadt

- -> Translations by Google, delivered via HTTPS <- -

18.04.2015 erstellt / 14.04.2017 09:19 zuletzt geändert 

Menschenversuche in einer Gesellschaft unter Kriegsrecht

Berlin Alt-Treptow, angrenzende Gebiete, Hinweise auf weitere Stadtteile und Einzelpersonen

werde weiterhin massiv gestört und überfahren, bis hin zu Synkopen / Herzflimmern / Lähmungserscheinungen an den Beinen / Symptomen einer Gehirnerschütterung / Paralyse

Resonanzfrequenzen

In Berlin werden zur Zeit Experimente mit einem Brain-Computer-Brain-Interface unter Verwendung einer Hochfrequenzfunkstrecke im öffentlichen Funkraum durchgeführt.

Manche der wahrnehmbaren Effekte sind aus der transkraniellen Magnetstimulation (TMS) des Gehirns bekannt, nur das hier, statt der körpernahen Magnete zur Erzeugung eines elektromagnetischen Feldes im Gehirn, eine Hochfrequenztechnologie benutzt wird, die den Schädel in Resonanz versetzt.

Wikipedia Artikel zu  Transkranieller Magnetstimulation (TMS), ein Artikel bei heise online vom 28.8.2013:  Ferngesteuerter Finger durch Gehirn-zu-Gehirn-Schnittstelle und ein Artikel der Zeitschrift „Technology Review" aus dem Heise Verlag vom 2.12.2014:  „Telepathie"-Experimente: Wissenschaft oder Humbug? zu Experimenten mit transkranieller Magnetstimulation, die das bereits mögliche und in der öffentlichen Neurowissenschaft bekannte beschreiben. So wie ein Finger „ferngesteuert“ bewegt werden kann, kann auch die Skelettmuskulatur gesteuert werden, ebenso die Sprachmuskulatur.

Die Firma SNAP (Sensor Basierte Neuronal Adaptive Prothetik) in Bochum entwickelt bereits Anwendungen ohne diese Funkstrecke:  Per Gedanken die Beinprothese steuern (Artikel auf der Webseite der Deutsche Welle), die Hinweise darauf geben, welche Information per uralter EEG-Technik und moderner Allgorithmen aus der Großhirnrinde ausgelesen werden kann.

Bei den gegenwärtig in Deutschland (zumindest hier in Berlin) illegal durchgeführten Menschenexperimenten wird im öffentlichen Funkraum ein Frequenzbereich verwendet, bei dem es sich aus Gründen der Plausibilität nur um die elektromagnetischen Resonanzfrequenzen des Zielfestkörpers handeln kann, der menschliche Schädel.

Die Verwendung dieser Funkstrecke bedeutet, dass nicht nur Information übertragen wird, sondern auch elektrische Energie in den Schädel induziert wird. Einer der Gründe diese insgesamt illegalen Menschenversuche in Berlin klandestin zu organisieren. Wer bei klarem Verstand ist und vollständig aufgeklärt worden ist, wird sich niemals freiwillig an solchen Experimenten beteiligen.

Worin bestehen die Versuchsziele? Wer will Menschen zu „fernsteuerbaren Drohnen" umbauen? Wer führt diese Gewaltmaßnahmen durch?

Wer beendet endlich die Menschenversuche dieser „Frankenstein-Neurowissenschaft"?

Wer muss unter diesen Umständen die Einstellung sämtlicher Experimente mit dieser Hochfrequenztechnologie im öffentlichen Funkraum anordnen?

Hans Müller, Berlin